Beschäftigung und Social Business

Jugendliche aus benachteiligten Familien und Randgruppen brauchen oft zusätzliche Förderung (wie etwa Jobcoaching oder Mentoring) für die Entwicklung von beruflichen Qualifikationen und um Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben.

Wir setzen uns dafür ein, dass die oft von wirtschaftlicher Ausbeutung bedrohten Jugendlichen einen existenzsichernden Lohn erhalten und ihre Talente und Qualifikationen für ihre berufliche Weiterbildung nutzen.

Wir beraten sie, wie sie in Beschäftigung bleiben und Ersparnisse und Eigentum aufbauen können.

Stanimir Georgiev
"In Concordia sehen wir Arbeit als ein Werkzeug für ein menschenwürdiges Leben. Die Entwicklung des Sozialunternehmens in der Organisation ist der beste Weg für junge Menschen in Not, Fähigkeiten zu erwerben und einen erfolgreichen Weg in ein unabhängiges Leben einzuschlagen."

Concordia Social Business

In den letzten zehn Jahren hat Concordia Sozialprojekte mehr als sieben Sozialunternehmen in Rumänien und Bulgarien aufgebaut.

Wir beabsichtigen, Einkommen zu erwirtschaften (der geschäftliche Aspekt), aber noch wichtiger (der soziale Aspekt), jungen Menschen, die kurz davor sind, die Pflege zu verlassen, ein geschütztes und ermutigendes Umfeld zu bieten, in dem sie einen Beruf erlernen und ausüben können.

Gleichzeitig lernen und üben sie das gesamte Spektrum der für eine Beschäftigung erforderlichen Soft Skills und können sich in ein bis zwei Jahren selbstbewusst auf dem regulären Arbeitsmarkt bewegen.

Newsletter Spenden