Der Krieg gegen die Ukraine nimmt kein Ende - immer wieder hört man Explosionen. Die Millionenstadt Odessa wurde getroffen. Die Angriffe auf Transnistrien lassen das benachbarte Moldau erzittern. Die Angst wird immer grösser, dass sich der Krieg über die Ukraine hinaus ausbreitet. Noch immer ist Moldau für viele Menschen der erste Zufluchtsort. Wir empfangen die Flüchtenden, versorgen sie mit Essen und warmer Kleidung, unterstützen sie bei der Suche nach einem sicheren Zufluchtsort und leisten psychosoziale Betreuung

Der mittlerweile monatelange Einsatz zehrt aber an den Kräften und finanziellen Ressourcen der MoldauerInnen, die ihre Nachbarn so hilfsbereit und warmherzig aufnehmen.

Mit Ihrer Hilfe können wir die verängstigten Menschen mit lebensnotwendigen Dingen versorgen.

Bitte helfen Sie uns dabei mit Ihrer Spende. Jeder Betrag zählt. Vielen Dank!

Spenden Sie jetzt. Jeder Betrag zählt.

Newsletter Spenden